Willkommen bei CALENdeRsigns Infos über Archäoastronomie.


Archäoastronomie ist die Wissenschaft über die Sternkunde, die Zeitrechnungen und die dazu erforderlichen Bauten und Geräte längst vergangener Kulturen.

Eine Aufgabe von CALENdeRsign ist, dieses Erbe zu pflegen, darüber zu forschen und zu informieren.

CALENdeRsign hat über eine megalithische Anlage mit Kalenderfunktion und stastisch untermauerter geodätischer Ausrichtung ein Symposion initiiert und koordiniert.
Titel: „ Der Teufelstein, eine vorgeschichtliche Landmarke mit astronomischer Bedeutung ? - Gibt es steinzeitliche Landvermessung und alte Sternenkunde im Joglland ?"
Darüber ist der wissenschaftliche Report erschienen.
Siehe TEUFELSTEIN-REPORT

Stellungnahmen zum Symposion:

Der Problemkreis Teufelstein wurde bisher über einzelne Fachdisziplinen mit konträren Ergebnissen getrennt und zum Teil sehr emotional behandelt. Daher war das Ziel des Symposions, auf breiter interdisziplinärer wissenschaftlicher Basis das Thema zu behandeln. Die Beiträge der nationalen und internationalen Fachleute waren auf einem so hohen Niveau, dass ich froh bin, dazu beigetragen zu haben, das Symposion zu initiieren. Die Ergebnisse des Symposions und einer beeindruckenden zusammenfassenden Diskussion, die den weiteren Weg der wissenschaftlichen Forschung aufzeigen, werden der Öffentlichkeit in einem Tagungsband zugänglich gemacht. 
P.S.: Störend war leider ein Beitrag in der „Kleinen Zeitung" zum Symposion, die einige internationale sehr angesehene Fachleute beleidigend fanden.
Univ. Prof. i. R. Dr. Josef Gölles, TU Graz und Leiter des Instituts für Angewandte Statistik und Systemanalyse des JOANNEUM RESEARCH

Vom 6 . - 7. Aug. 1999 fand in der Jogllandhalle in St Jakob i. W. ein Symposion von 50 Wissenschaftlern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich statt. Die aus einem breiten Spektrum natur - und geisteswissenschaftlicher Fachrichtungen stammenden Beiträge behandelten die Frage der Entstehung des bizarren Felsgebildes, seine Orientierung nach einer der beiden Sonnwendlinien, die geometrischen Relationen zu Objekten der Umgebung und seine prähistorische und historische Bevölkerung des Umlandes. Diese erste multidisziplinäre Tagung zum Thema Teufelstein war so erfolgreich, dass sich die Teilnehmer für eine Intensivierung der bezüglichen Forschungsarbeiten ( einschließlich archäologischer Grabungen ) und eine weitere Veranstaltung dieser Art in naher Zukunft aussprachen.
Univ. Prof. Dr. Hans M. Maitzen, Institut für Astronomie der Universität Wien


Weitere Info CALENdeRsign dazu finden Sie beim TEUFELSTEIN

 

Viel Spaß beim Surfen durch das Web auf den folgenden Archäoastronomie-links (z.T. in Englisch):

Northern Europe

North European Starlore

ASTRONOMY IN THE CELTIC CULTURE

Stonehenge and Eclipses

Megalithic art studies

Southern Europe

Disc of Phaistos

Minoan calendars

Egypt

A REFLECTION OF THE SKY ON THE PHARAOH'S EARTH

Denderah:
    Translate Denderah
    Zodiaco circolare di Dendera
    The Leo-Cancer Boundary

The Papyrus of Ani (Egypt)

Africa

MUSLIM SCIENTISTS, MATHEMATICIANS AND ASTRONOMERS

India

Names of Stars from the Period of Vedas

Dating Mahabharata

Comparison of Vedic period star name identities

Astronomy and Antiquity of Vedic Culture

THE AGE OF THE KALI YUGA

North America

LAKOTA ETHNOASTRONOMY

Pawnee Sky Observations

A CENTRAL TEXAS SUN DAGGER

South and Mesoamerica

THE MAYA LONG COUNT

Japan/China

Japanese Starlore and Astronomical History ( Renshaw / Ihara)

Japanese Star Charts and Moon Stations 

Kitora Kofun, Ancient Japanese Tomb

Chinese Pyramids?

Global

THE MILL OF TIME. A DIGEST OF HAMLET'S MILL: AN ESSAY ON MYTH AND THE FRAME
OF TIME by Giorgio de Santillana & Herta von Dechend

Global mythic origin of starnames constellations and starlore

Mythology of constellations 

Simon Cassidy's Archeoastro Page

ARCHAEOGEODESY, A KEY TO PREHISTORY

The Golden Ratio

Der Goldene Schnitt

Invariance of the Tropical Zodiac

Meetings, organizations, symposium, persons

Center for Archaeoastronomy

The Inspiration of Astronomical Phenomena

Nachruf auf Herta von Dechend

History of Astronomy Workshop NDV